Planspiel Demokratie-Bausteine

Bericht 2018

Erfolgreiche Verhandlungen im BG Stainach © beteiligung.st
Erfolgreiche Verhandlungen im BG Stainach
© beteiligung.st

Unter dem Titel „Demokratie-Bausteine" fanden im Jahre 2018 spannende Planspiele statt. 19mal wurde verteilt über die ganze Steiermark und die verschiedenen Schultypen gespielt.

Besucht wurden Schulen in Eisenerz, Graz, Judenburg, Kindberg, Krieglach, Mitterdorf, Stainach und Weiz. Die Spielleiter*innen der Fachstelle für Kinder-, Jugend- und BürgerInnenbeteilung „beteiligung.st" besuchten dabei verschiedene Gymnasien, Handelsakademien, HLWs, HTLs und Berufsschulen. In diesem Jahr wurde ein aber ein Fokus auf Berufsschulen gelegt.


„Demokratie-Bausteine" zeigt im Rahmen eines Spiels, wie schwierig und gleichzeitig notwendig es ist, über Nationen und Kulturen hinweg gemeinsam an Problemen unserer Zeit und deren Lösungen zu arbeiten. Es geht um Verständnis für internationale Probleme, die für Jugendliche oft nicht greifbar sind und die Herausforderungen vor denen Politiker*innen stehen. Mithilfe des Spielcharakters werden wirtschaftspolitische Themen in die Lebenswelt der Jugendlichen integriert.


„Unser Land. Unsere Union.": Gruppenweise gestalteten die Schüler*innen fiktive Länder (Schokonia, Kaukausien, Agricula, Finisterra) mit unterschiedlichen Voraussetzungen. Sie schlüpften in die Rollen von Vertreter*innen ihres Landes (Bundeskanzler*in, Umweltminister*in, Finanzminister*in, Jugendminister*in, Kulturminister*in), um sowohl die Interessen des eigenen Landes als auch die gemeinsamen Interessen einer Union bestmöglich zu vertreten.
Durch diese Planspiele konnten die Schüler*innen fünf Stunden lang hautnah erleben, wie Verhandlungen zwischen Ländern verlaufen können und die Wichtigkeit einer gemeinsamen Union erfahren. Es wurde mit vollem Einsatz verhandelt, diskutiert und gestaltet! Der Reflexion des Erlebten nach der Spielphase kommt dabei große Bedeutung zu.

Schüler*innenstimmen:
„Durch dieses Spiel konnten wir gut sehen, dass man mit reiner Sturheit bei den Verhandlungen nicht sehr weit kommt."
„Es war lustig und unterhaltsam, in andere Rollen zu schlüpfen! Auch die Teamarbeit wurde gefördert, da wir gelernt haben, als Gruppe zu entscheiden."
„Jetzt kann man sich viel besser vorstellen, wie schwierig es ist als Politiker zuerst im Land und dann zwischen den Ländern zu verhandeln."
„Das Projekt war sehr interessant. Wir konnten sowohl unsere Kreativität (beim Gestalten unseres eigenen Landes) als auch unsere kommunikative Ader ausleben.

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).