Link zur Startseite

Mitmischen auf Gemeindeebene

Mitmischen geht in die Region.

Die Jugendlichen haben die Möglichkeit, Gemeinde-/Stadtpolitik in der Kommune hautnah kennenzulernen und mit GemeinderätInnen und StadträtInnen zu diskutieren. Sie können ihre Ideen selbst einbringen und zwar dort, wo Politik passiert: Mitten im Rathaus.

Gefördert wird „Mitmischen in Trofaiach" von Landesrätin Mag.a Ursula Lackner mit der Landesinitiative Mitmischen vor Ort.

Die Werkstatt

Die Schülerinnen und Schüler verfolgen am Ort des Geschehens die Grundbegriffe und Zusammenhänge der Kommunalpolitik. Zentrales Anliegen dabei ist es, Verbindungen zwischen für die Jugendlichen relevanten Themen aus ihrem Lebensumfeld und der Arbeit in der Gemeinde herzustellen.

Die zentrale Phase ist die Diskussion mit Stadt- bzw. GemeinderätInnen aller Fraktionen. Dabei sollen Diskussionen über allgemeine politische Themen, über die Tätigkeit des Stadt- und Gemeinderats sowie über die persönlichen Motivationen und Werte der PolitikerInnen zu politischem Engagement Platz finden.

Grundlegendes Ziel der Politikwerkstatt ist es, die Gemeinde als offenen Ort der Begegnung und des gemeinsamen Gestaltens und Entscheidens erfahrbar und Menschen hinter der Politik sichtbar zu machen.

Ziele:

  • Förderung des Demokratieverständnisses und des politischen Interesses
  • Zugang zu Wissen ermöglichen und kritische Auseinandersetzung mit politischen Inhalten anregen
  • Auseinandersetzung der Jugendlichen mit unterschiedlichen Aspekten von Demokratie
  • Überbrückung der Distanz zwischen den Lebenswelten junger Menschen und PolitikerInnen
  • Dialog zwischen Stadt- und GemeinderätInnen und Jugendlichen
  • Förderung der Selbstartikulation und Anregung zur Partizipation

 

 


War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).