Link zur Startseite

Kindergemeinderat/Kinderparlament

Ziel ist es, die Gemeinde und ihre Aufgaben besser kennenzulernen, mit den Gemeindeverantwortlichen in Kontakt zu treten und frühzeitig mit den Strukturen einer Demokratie vertraut zu werden.

Mit der Gründung des Kindergemeinderats/des Kinderparlaments eröffnet die Gemeinde den Schulkindern eine kinderfreundliche Beteiligungsmöglichkeit, um aktiv in der Kommunalpolitik mitgestalten zu können. Der Kindergemeinderat/das Kinderparlament berät die Verantwortlichen der Gemeinde in Kinderangelegenheiten, um in weiterer Folge mit ihnen gemeinsam ausgewählte kinderfreundliche Projekte zu starten.

Die Kinder beschäftigen sich mit Themen, die das Zusammenleben und vor allem das Leben der Kinder in ihrer Gemeinde betreffen. Die KindergemeinderätInnen diskutieren über Kinderanliegen, lernen die Aufgaben der Marktgemeinde besser kennen und setzen schrittweise ihre Ideen um.

In den Gemeinden Bruck/Mur, Feldkirchen, Kumberg und Mortantsch treffen sich die Kinder schon regelmäßig im Kindergemeinderat/Kinderparlament. Ab März 2017 startet auch ein Kindergemeinderat in Mürzzuschlag.

Einige Projekte des Kindergemeinderats in Feldkirchen:

  • Eine Blumenwiese und den Lindenbaum im Generationenpark gepflanzt.
  • Organisation eines Filmnachmittags in der Aula der Volksschule.
  • Mitplanung des Spielplatzes in Wagnitz.

Bislang erzeugt der Kindergemeinderat in Feldkirchen viel positive Resonanz, sichtbar unter anderem durch den vermehrten Zuwachs an beteiligten Kindern in den vergangen fünf Jahren. Das Mitspracherecht von Kindern wird in der Marktgemeinde Feldkirchen ernst genommen: Die Gemeindeverantwortlichen laden die Mädchen und Burschen verstärkt zur Mitgestaltung und Mitarbeit ein, schätzen ihre Expertise in Kinderangelegenheiten und unterstützen sie bei der Realisierung ihrer Projektideen.

Im Kindergemeinderat in Kumberg wird viel diskutiert, gemeinsam entschieden, gelacht, gespielt und an Projekten gearbeitet. Die gesamte Marktgemeinde hilft, ausgewählte Ideen des Kindergemeinderates in die Tat umzusetzen. Ein besonderes Highlight für die Kinder war der selbst organisierte Kinonachmittag in Kumberg. Weiters pflanzten die Kinder Beerensträucher in der Nähe des Hauptplatzes - dies wurde zu einem neuen Treffpunkt für alle in Kumberg.

In Bruck an der Mur gestalteten die Kinder des Kinderparlaments eine eigene „Umgang miteinander Tafel", welche auf einem Kinderspielplatz aufgestellt wurde. Auch führten sie einen Spielplatz-Check durch: Vom Fragenentwurf bis zur Durchführung waren die Kinder beteiligt. Ein Höhepunkt war auch der Besuch bei Radio Grün-Weiß, da die Kinder live auf Sendung waren und über ihre Taten/Projekte berichten konnten.

Im November 2016 startete in Mortantsch ein Kindergemeinderat. Gleich beim ersten Treffen brachten sich die KindergemeinderätInnen stark ein, gaben Rückmeldungen über ihre Zufriedenheit mit der Gemeinde und sammelten bereits Ideen für ein kinderfreundliches Mortantsch.

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).