Link zur Startseite

30 JAHRE KINDERRECHTSKONVENTION

Kinderrechte © beteiligung.st
Kinderrechte
© beteiligung.st

Wie sieht es mit der Einhaltung der Kinderrechte aus? Bei welchen Kinderrechten gibt es noch besonderen Handlungsbedarf? Wie soll die die kinderrechtliche Situation in der Steiermark im Jahr 2029 aussehen? Anlässlich 30 Jahre-Kinderrechtskonvention haben wir den Klubobleuten der im Steirischen Landtag vertretenen Parteien diese Fragen gestellt.
 

Wie soll nach Ihrer Wunschvorstellung die kinderrechtliche Situation in der Steiermark zum 40.Geburtstag der UN-Kinderrechtekonvention - im Jahr 2029 aussehen?  Was muss bis dahin auf den Weg gebracht werden?

LAbg. Barbara Riener, Klubobfrau des Landtagsklubs der Steirischen Volkspartei: "Wir wollen uns weiterhin dafür einsetzen, dass Kinder und Jugendliche als eigenständige Persönlichkeiten mit ihren Talenten und Bedürfnissen wahrgenommen und respektiert werden. Sie sollen auch bestmöglich mit Wohn- und Lebensraum, Bildung und Betreuung versorgt sowie vor Ausbeutung und Gewalt geschützt werden. Bei der Gestaltung von Lebensräumen wollen wir daher auch darauf achten, dass soziale Familiengefühl zu stärken und jedem auch die Teilnahme an Bildungsangeboten zur Förderung von Talenten ermöglichen."

LAbg. Hannes Schwarz, Klubobmann des SPÖ Landtagsklubs: "Kinderrechte sollen in allen Gesellschaftsbereichen so nachhaltig und wirkungsvoll verankert sein, dass Kinder ein bedarfsorientiertes und vielfältiges Bildungsangebot vorfinden und die Entfaltung ihrer Talente bestmöglich begleitet wird. Um das zu erreichen, braucht es einen weiteren Ausbau bei der elementaren Bildung, der Ganztagesschule und etwa der Schulsozialarbeit. Kinder sollen ein entsprechendes regionales Freizeitangebot vorfinden und die beste Gesundheitsversorgung bzw. Maßnahmen zur Gesundheitsprävention genießen."

LAbg. Stefan Hermann, gf. Klubobmann des freiheitlichen Landtagsklubs: "Aus freiheitlicher Sicht muss die finanzielle und rechtliche Absicherung der Kinder- und Jugendanwaltschaft nachhaltig gewährleistet werden. Zudem muss bis ins Jahr 2029 das Thema Kinderrechte noch stärker in den öffentlichen Fokus gerückt werden."

LAbg. Lambert Schönleitner, Klubobmann des Landtagsklubs der Grünen Steiermark: "Zum 40. Geburtstag der Kinderrechtskonvention möchten wir feststellen können, dass kein Kind in Österreich in Armut leben muss und dass alle Kinder die gleichen Chancen auf ein gesundes Leben und gute Bildung haben."

LAbg. Claudia Klimt-Weithaler, Klubobfrau des KPÖ-Landtagsklubs: "Ich hoffe, dass bis dahin alles beseitigt ist, was den Kinderrechten entgegensteht. Es muss ein Bekenntnis über alle Parteigrenzen hinweg geben, die Rechte der Kinder ernst zu nehmen!"

Alle Fragen und Antworten finden Sie Externe Verknüpfung hier!

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).